"Wie`s so geht"     ---     aktuell      ---     2005
 
 
22.08.05: Die Hitzewelle vom letzten Donnerstag (Nachmittag) ist abgeklungen. Es regnet wieder. Ansonsten habe ich heute den ersten Urlaubstag. Ich werde mich mit Sachen beschäftigen, die einem Sommerurlaub entsprechen: "Computern", Aquarium pflegen, abends einheizen und so ...
  
13.07.05: Nachdem es jetzt schon seit 24 Stunden nicht mehr geregnet hat steigt die Stimmung. Und es soll noch 48 Stunden schön bleiben. Erst dann gibt es wieder Regen und Gewitter.
Da muss es mir doch gut gehen!
  
30.05.05: Leute, brecht euch das Schlüsselbein! Macht wirklich Spaß!
Schmerzen, Schmerzmittel und mehr! Fernsehen rund um die Uhr!
(Wer den Schaden hat spottet jeder Beschreibung!)
 
31.03.05: Jetzt ist Andi in einem Alter, in dem es abends schon mal weg geht. Aber noch nicht in einem Alter, in dem er schon selber fahren kann.
Also für die Eltern (uns) vielleicht mal die Spätvorstellung. Und da kann man sich schon mal vertun. Statt dem gewünschten Film landet man bei Bruce Willis ("Entführt"). Da sind dann sehr seltsame Leute. Alle irgendwie anders (und nicht nur jünger). Irgendwie verkehrt, wo man da hingeraten ist!
Die Handlung? Die Schauspieler?
Beim Rausgehen: "Lass uns nicht mehr drüber reden, einfach vergessen!" Als ob es so leicht wäre.
(Andi hat das Konzert ganz gut gefallen!)

Und: Rückfällig!

23.02.05: Irgendwie denke ich gar nicht mehr an Zigaretten, oder nur manchmal, oder nur, wenn ich jemanden rauchen sehe. Dazwischen auch nur, wenn ich mal `ne Pause nötig hätte oder wenn ich mir eine verdient hätte. Oder nach dem Frühstück oder dem Nachmittagskaffee ...
... irgendwie bin ich wohl noch nicht drüber weg ...
... aber ich hab schon vierzehn Tage!
  
07.02.05: Auweh! Übermorgen beginnt die härteste Jahreszeit! Wieder mal ewig lang keine Zigaretten und kein Alkohol.
Denn seit etwa 20 Jahren faste ich von Aschermittwoch bis Ostern. Fasten bezieht sich dabei auf die schon angesprochenen Drogen, dafür investiere ich in dieser Zeit in Süßwaren - und das nicht zu knapp.
Liebe Freunde: Nehmt Rücksicht auf meine schlechte Laune in den ersten zwei Wochen. Ich werde mich aber auch zusammen reissen.
 
03.01.05: "Nichtstun ist angenehm." Dieses Zitat stammt von Cicero und dieser verfügt über jede Menge Weisheit. Nach dem sich derzeit alles und jeder gegen Arbeitnehmer wie mich verbündet machte selbstverständlich auch noch der Kalender mit. Alle Feiertage zum Jahresende 2004 fielen auf die Wochenenden und so blieb - statt der üblichen vierzehn Tage - gerade mal eine Woche frei zum Jahreswechsel. Keine Zeit zum Nichtstun also.
Zu tun gibt es einiges für die von einem Tsunami betroffenen Gebiete in Asien. Hier ein Link (von vielen) dazu: www.care.de.  

Navigation bei Günter ("Überseiten" = links und fett):
> "Wie es so geht" (so `ne Art Tagebuch)  > 1/2002  > 2/2002  > 1/2003   > 2/2003
> 2004
> Aquarium > Fische > Pflanzen > Technik
      > Handball > Herren 1999 - 2002 > D-Jugend 2002/2003, 2003/2004 > Jugend (SVA)
> Einmal einen Marathon ... > März - Juni > Abkürzungen > Juli - August > September > Tag X
> Pflege > Artikel > Forensik